Vhs kurs abmelden Musterbrief

Suspended modules of integration courses (Integrationskurse) will resume from 1st of July. Ich möchte Deutsch lernen und einen Integrationskurs besuchen. Ich habe einen Berechtigungsschein vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Die thematische Vielseitigkeit unserer Kurse, Seminare, Vorträge und Exkursionen ist ausgerichtet an den vielfältigen Ansprüchen, Interessen und Bedürfnissen der Menschen in einer modernen, internationalen, lebendigen Großstadt. Das Gesundheitsverständnis der VHS orientiert sich an der Ottawa Charta der WHO. Wir wollen unsere Teilnehmer befähigen, sich selbst für ihre eigene Gesundheit zu sensibilisieren, so dass eigenverantwortliches Handeln möglich ist: Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben. Gesundheit entsteht dadurch, dass man sich um sich selbst und um andere sorgt… Gesundheitsförderung. (Ottawa Charta, WHO, 1986). Wir verstehen Gesundheit und Krankheit als ein Kontinuum. Ziel ist das soziopsychosomatische Gleichgewicht und Wohlbefinden zu fördern und immer wieder neu auszubalancieren. Achtsames Wahrnehmen der inneren und äußeren Prozesse erlaubt zielgerichtetes Handeln. Gesundheitsbildung umfasst daher körperliche und psychische Aspekte ebenso wie die Bereiche Kommunikation, Ernährung, Ökologie, Umwelt.

Unsere Angebote sind ausdrücklich frei von Heilsversprechen und /oder esoterischen Inhalten. Sie dienen der Prävention. Es handelt sich nicht um therapeutische Heilbehandlungen. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte vor Kursbeginn ihren Arzt.Kooperation mit Krankenkassen Gesetzliche Krankenkassen fördern die Teilnahme an Gesundheitskursen. Weitere aktuelle Infos In den Bereichen Bewegung, Entspannung/Stressbewältigung, Ernährung und Sucht kann die Teilnahme an speziellen Kursen im VHS-Programm von den Gesetzlichen Krankenkassen gefördert werden. Eine Förderung ist vor Kursbeginn mit der Krankenkasse zu klären. Voraussetzung für die Anerkennung dieser Kurse ist, dass sie den von den Spitzenverbänden der Krankenkassen entwickelten Qualitätsrichtlinien entsprechen. u.a. … dürfen diese Präventionskurse 8-12 Termine umfassen … darf die Bezuschussung nur 1x jährlich pro Präventionsprinzip erfolgen … Präventionsbescheinigungen nach § 20 dürfen nur für bestimmte Kurskonzepte ausgestellt werden Bitte erkundigen Sie sich im Detail bei Ihrer Krankenkasse und sprechen an, ob ggf.

auch eine Einzelfallentscheidung möglich ist. In der Regel erstatten Krankenkassen die Kursgebühren bei bezuschußbaren Angeboten ganz oder zu einem großen Teil.